FIDAL AG: Geldanlage in grüne Investments

Mit grünen Themendepots setzt die FIDAL AG auf Geldanlage in nachhaltigen Branchen

FIDAL AG: Geldanlage in grüne Investments

Geld in grüne Investments anlegen.

Grün ist das neue konservativ. Geldanlagen in grüne Investments sind gefragt. Die FIDAL AG hat das erkannt und mit ihren Themendepots gezielt auf Geldanlagestrategien in nachhaltigen Branchen gesetzt. Claus Huth, Vorstand der FIDAL AG, erklärt die Hintergründe: “Wir haben schon lange vor den Fridays for Future Protesten prognostiziert, dass die Umweltwirtschaft die Leitindustrie des 21. Jahrhunderts sein wird. Nachhaltige Energieerzeugung, Energie-, Rohstoff- und Materialeffizienz, nachhaltige Mobilität, außerdem Wasserwirtschaft, Abfall- und Kreislaufwirtschaft – all das sind Branchen, in denen hohe Innovationskraft liegt. Zudem werden sie durch Subventionen attraktiver, denn die Politik will die Nachhaltigkeit fördern. In diesen Branchen liegen die Arbeitsplätze und das Wachstum in den nächsten Jahrzehnten. Investitionen in grüne Investments können sich also auszahlen”, bewertet der Finanzexperte der FIDAL AG.

Warum es rational ist, Geld in Grün anzulegen, erklärt Claus Huth von der FIDAL AG

Investitionen in grüne Unternehmen sind also rational, bewertet Claus Huth. Marktanalysen zeigen großes Potential in diesen Branchen auf. Längst handelt es sich bei den grünen Zukunftsmärkten nicht mehr um Nischenmärkte. Ihr Marktvolumen wächst – sowohl in Deutschland, als auch weltweit. Mit einem prognostizierten globalen Marktvolumen von 5.384 Mrd. Euro im Jahr 2025 wird es sich im Vergleich zu 2013 mehr als verdoppelt haben.

FIDAL AG: Bei der Geldanlage in die Leitmärkte der Zukunft investieren

“Beispiel Umwelttechnik und Ressourceneffizienz: Diese Branche wächst jährlich um etwa 6,5 Prozent. Motor dabei sind vor allem die wirtschaftliche Modernisierung, um wettbewerbsfähig zu blieben und umweltgerecht wirtschaften zu können.” Laut Huth sind von dieser Entwicklung alle relevanten Wirtschaftszweige wie die Automobilindustrie, die Chemische Industrie und die Elektroindustrie, zudem Maschinen- und Anlagenbau durchdrungen. “Die spektakuläre Ankündigung einer Tesla-Großfabrik in Berlin verdeutlicht, wo die Reise hingeht”, ist Huth überzeugt. Seiner Einschätzung nach können Anleger von diesen dynamischen Leitmärkten profitieren. Dazu gehören nachhaltige Mobilität genauso wie Rohstoff- und Materialeffizienz und die Speicherung und Verteilung von Energie.

Vermögen ist bei der FIDAL AG in guten Händen. Vertrauen und Erfahrung ist bei der Vermögensverwaltung wichtig. Das kann die FIDAL AG bieten.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schwindstrasse 10
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 0
0 180 5 – 535 900
presse@geldanlage-fidal.de
http://www.geldanlage-fidal.de/